Geräteturnen (Getu)

 
 
 
 

Geschichte

Geräteturnen hat innerhalb der Turnfest-Sektion des STV Brugg eine lange Tradition. Gegen Ende der 90er Jahre hat sich das Interesse der Mitglieder derart verflacht, dass an den Turnfesten keine Getu-Vorführungen mehr gezeigt wurde.
 

Gründung der Getu-Riege

Um diesen Zustand zu ändern haben im Herbst 1999 der Oberturner und ein ehemaliger Kunstturner des STV Brugg die Getu-Riege gegründet. Sie hat primär zum Ziel, Mädchen ab ungefähr 8 Jahren die Grundschule zur Teilnahme an Wettkämpfen im Einzel-Geräteturnen zu geben. Als zweites Ziel sollen diese Einzelturnerinnen das Fundament einer Getu-Abteilung bilden, um mit Gerätevorführungen regelmässig an Turnfesten teilnehmen zu können.
 

Einzelturnen

Seit 2001 nehmen wir regelmässig an Einzel-Wettkämpfen teil. Pro Jahr besuchen wir ungefähr vier Wettkämpfe im Einzelturnen. Unsere Turnerinnen erbringen dabei gute bis ausgezeichnete Resultate. Auszeichnungen für unsere besseren Turnerinnen sind bis jetzt an fast jedem Wettkampf erturnt worden. Momentan treten unsere Mitglieder in den Kategorien K1 bis K4 an. Im Schnitt nehmen wir mit 8-12 Turnerinnen an den jeweiligen Wettkämpfen teil.
 

Vereins-Geräteturnen

2004 ist die Getu-Riege wieder mit einer kleinen Gruppe an einem Turnfest in der Aktivkategorie gestartet. Am ETF 2007 in Frauenfeld haben wir mit 17 Turnerinnen im Alter von 10 bis 17 Jahren teilgenommen. Seit 2011 haben wir jedes Jahr mit einer Gruppe an einem Turnfest teilgenommen.
Das Ziel der Riegenleitung ist, die Gruppe als festen Bestandteil der Riege zu erhalten und kontinuierlich zu vergrössern.
 
 
Zurzeit zählt die gesamte Riege um die 50 Mitglieder. Der Hauptanteil besteht aus Mädchen im Alter von 8 bis 14 Jahre. Daneben trainieren noch 8-12 Mitglieder im Alter zwischen 18 und 50. Sie besuchen unser Training aus reiner Freude am Geräteturnen, jedoch ohne Wettkampf-Ambitionen.

Impressionen